Eltern-Alkoven

Alkoven: Eine Bettnische im Wohnzimmer und wie du aus drei Zimmern vier machst.

galaxy.gif
Alkoven_Raumweunder.jpg

Wir bleiben hier, bis die Kinder ausziehen! Wie das Wohnzimmer zusätzlich zum Schlafplatz wird und zwei Geschwister endlich ihre eigenen Kinderzimmer bekommen.

Wenig Platz und viele Bedürfnisse: Diese 4-köpfige Familie lebt in einer 3-Zimmer-Wohnung und die Kinder müssen sich ein Zimmer teilen. Das Problem: es fehlt ein Rückzugsort und mit steigendem Alter des Mädchens und des Jungens, nehmen auch die Konflikte zu. 

Die Eltern wollen die Wohnung jedoch nicht aufgeben und möchten es ihren Kindern so schön wie möglich machen. Dafür würden sie ihnen sogar das Wohnzimmer überlassen, aber dann bliebe nur noch die 15qm Küche als Gemeinschaftsraum. Das Kochen und Essen wird zukünftig auch vom Fernsehen am Tisch begleitet? Wir sind immer wieder beeindruckt, wie viel Eltern bereit sind, für ihre Kinder zu tun! Aber auf lange Sicht birgt auch die kleine Küche als Gemeinschaftsraum ein hohes Konfliktpotential. 

Nachdem wir unzählige Szenarien mit der Familie durchgespielt haben, war nach einer Weile klar: Nein, wir behalten das Wohnzimmer mit anliegendem Balkon weiterhin für die ganze Familie bei. Stattdessen entscheiden sich die Eltern für einen Alkoven. Ein Alkoven bezeichnet eine „Bettnische, Schlafnische“ oder auch ein „Wandbett“. In unserem Fall haben wir uns für eine Bettnische in einer kleinen Kammer entschieden. Dadurch entsteht eine neue räumliche Trennung innerhalb des Wohnzimmers und aus drei Zimmern werden vier. Somit können die Eltern ihr Schlafzimmer ihrem Sohn überlassen und haben trotzdem Privatsphäre.

Raum

Wohnzimmer 20 qm
 

Bewohner

Eltern + Ella (10), Otto (7)
 

Situation

Die beiden Kinder teilen sich ein Zimmer.

Problem 
Es fehlt der Rückzug, gerade wenn die Pubertät an die Tür klopft.

Lösung

Wir schaffen einen neuen Schlafraum für die Eltern und machen das Schlafzimmer für den Sohn frei.

Projekt-Details

Die Suche nach dem richtigen Platz für den Alkoven und die Finalisierung der Bettnische mit anliegendem Einbauschrank.

grobe_Grundriss-Planung.jpg

Doch wo passt ein solches Vorhaben in den Grundriss? Wir haben Glück und finden eine geeignete Ecke, die sogar ein Fenster mit Luftzirkulation und Tageslicht bietet. Hier befinden sich einige kleine Nischen, die wir direkt als Stauraumspender spotten. Wir beschließen, Einbauschränke mit Drehtüren, Schubkästen und Kleiderstangen an den Alkoven zu bauen. Und es gibt noch eine Besonderheit: In die lange Außenwand zum Wohnzimmer integrieren wir einen zusätzlichen Einbauschrank. Dieser ist von der Wohnzimmerseite aus nutzbar und schluckt gleichzeitig den Schall auf beiden Seiten. Doppelter Nutzen spart immer Platz!

Wohnzimmer_Kleiderschrank.jpg

Nun gibt es einen fließenden Übergang von dem Kleiderschrank, der vor dem Alkoven platziert ist, über die Alkovenwand, bis zum Eingang durch die Schiebetür. Innen gibt es zudem ausreichend Platz für Bücher und persönlichen Dinge, die man in seinem Alkoven benötigt. Ein zusätzliches Regal mit zwei Schiebetüren bietet weiteren Stauraum. 

 

Damit sich der Alkoven als echter Hingucker in die bestehende Architektur integriert, setzten wir auf einen frischen Fliederton. Im Kontrast dazu, sind die Wände und die Decke in einem sanften Vanillagelb gestrichen. Dezente Messingdetails, in Form von Lampen und Griffen, lassen das Design noch wertiger wirken. 

 

Herausfordernd in der gesamten Umsetzung waren die schrägen Wände, die das Handwerkerteam ordentlich ins Schwitzen brachten. Doch Ende gut, alles gut - die Umgestaltung war erfolgreich und die Familie hat nun eine 4-Zimmer-Wohnung. Diese bietet mehr Stauraum und Rückzugsmöglichkeiten für die Kids und der neue

Wohnzimmer_Alkoven.jpg
Alkoven_Stauraum.jpg

Weitere Referenzen